Sonntag, 19. März 2017

Letzte Ferientage, Gala, falsche Uhrzeit, erste Schulwoche, Vollestreffen

Hola alle zusammen!

Nachdem ich von der Reise nach Patagonien wiedergekommen war, konnte ich am nächsten Tag ausschlafen, ich skypte mit meinem sehr guten Freund Jonas in Deutschland, was sehr gut tat mit ihm zu reden, da er selbst vor ein paar Jahren ATS gewesen ist.
Um die Mittagszeit traf ich mich mit einem Freund in einem Park und verbrachten dort ne Zeit bis ich mit jemand anderen ins Kino gehen wollte, ihm kam aber was dazwischen und mein Internet funktionierte nicht.
Am nächsten Abend fand eine "Gala de Bienvenida" in meiner Schule statt, wovon ich erst am Abend vorher erfahren hatte und auch keiner konnte mir wirklich die Uhrzeit sagen, aber schließlich war ich dann auch da und ich tanzte fast den ganzen Abend durch!


Mein beste Freundin Vanesa! <3


Was mich verwunderte, aber auch freute mit was für einer Euphorie mich viele Mitschüler begrüßten, aber die ganzen Ferien kein Wort oder Nachricht? Da wuchs meine Hoffnung, dass es dieses Halbjahr besser werden könnte.
Danach lud mich eine aus dem anderen Kurs zu sich nach Hause ein, um noch mit enigen aus ihrem Kurs zusammenzusitzen, alle wussten es schon vorher und hatte Wechselsachen mit, nur ich nicht :P Aber egal, es war eine schöne Nacht, in der ich nur drei Stunden schlief.
Der Samstag war ein ruhiger Tag und am Sonntagabend kamen Freunde von Carol, damit ich sie kennenlernen konnte und wie aßen alle zusammen Completo.

Mein erster Schultag nach den langen 3-monatigen Sommerferien stand bevor!
Ich ging mit der Hoffnung rein, dass es besser wird, ich kann mehr Spanisch sprechen und will einfach auf die Leute zugehen, es als Neuanfang sehen und versuchen die Gruppe innerhalb meiner Klasse zu wechseln, da es mit dem Klassenwechsel leider nicht geklappt hat... :(
Aber es fing schonmal ganz und gar nicht gut an, da ich verschlief, aufgrund der falschen Uhrzeit auf meinem Handy. Im Nachhinein fiel mir auf, dass ich einen ganzen Tag in der falschen Uhrzeit gelebt habe :P
Jetzt heißt es für mich immer um 7:15 Uhr loslaufen und um 20 vor 8 als eine der ersten in der Schule zu sitzen. In Sport bemerkte ich, dass ich 3 Monate so gut wie keinen Sport gemacht hatte.
Die Woche in der Schule fing gut an, ich fühlte mich wohl, redete viel und versuchte mich zu integrieren, aber schon zum Ende hin wurde alles wieder schlechter, dass sie nicht auf mich reagierten und eher ignorierten....
Am Mittwochabend gingen Carol, Vicente und ich zu dem Geburtstag einer Freundin von Carol und gleichzetig ehemalige Arbeitgeberin, wo sie immer noch ab und zu mal bei Veranstaltungen in der Nacht aushilft.

Für den Samstag kam eine Verwandte aus Lota und mit ihr gingen wir zur Meiggh und am Abend ging ich zu einem Treffen vom Volleyball, wo ich die ganzen Ferien nicht gewesen bin aufgrund der Reisen und es sind sehr viele neue Leute da und die meisten anderen sind verschwunden.

Dieses Treffen war dafür da, um Geld durch den Verkauf von Completos für Trikots zu sammeln.
Aber es war ein super Abend, ich kam mit netten Leuten ins Gespräch und hatte meinen Spaß mit ihnen und haben ein paar lustige Sachen gemacht, auch wenn ich anfangs Zweifel hatte.
Ich fühle mich nun schon richtig wohl in meiner zweiten Gastfamilie, am Anfang war es eher komisch, aber ich war immer nur ein paar Stunden oder Tage da, bis ich wieder wegfuhr und eigentlich nur meinen Koffer umpackte. Jetzt lebe ich hier eine kontinuirliche Zeit und konnte schon mehr von ihren Gewohnheiten mitbekommen und wo ich helfen kann.

LG Caro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen