Sonntag, 16. April 2017

Gefühle, Skype, Strand und Ostern

Hallöle!

Eine Schulwoche zog dahin mit seinen Höhen und Tiefen. Im Moment fühle ich mich in einem kleinen Loch hier... Die Zeit, die mir bleibt fühlt sich gleichzeitig kurz und lang an und ich suche nach dem Sinn des Austausches, denn mir bleiben etwas mehr als 2 Monate und dann gehe ich zurück nach Deutschland... dann werden alle Personen hier in Chile ihr Leben weiterleben und viele mich vllt. auch vergessen, also mich noch weiter um Freundschaften bemühen, die schon in den vergangenen 8 Monaten nicht zustande gekommen sind??
Ich werde nach Deutschland zurückkehren... ich, ein verändertes ich, in mein altes Leben, ich weiß nicht, was mich erwarten wird, wie ich dort klarkommen werde, wie lange ich brauche, um mich einzuleben..
Wo ist mein Platz auf dieser Welt? In welchem Ort?
In den letzen Wochen passiert es mir immer öfter, dass ich an DE denke, was werde ich in meinen letzten chilenischen Tagen machen und in meinen ersten deutschen? Gerade habe ich das Gfühl auch gerade einfach nach Hause fliegen zu können.... dieses Gefühl haben mir schon mehrere bestätigt!

Nun näherte sich Ostern.... Aber wie schon zu Weihnachten schien es hier gar nicht zu sein :O
Am Donnerstagabend ging ich mit meiner Familie ins Kino, um Fast & Furious 8 zu gucken, ich war noch nie an dem Tag, wo ein Film rausgekommen ist, im Kino :D Er war echt gut, Action aber auch mit vielen witzigen Szenen!

Am Freitag war dann der unveränderliche Feiertag, das hieß, dass fast alles zu hatte! Ich wollte trotzdem rausgehen und daher ging ich von meinem Haus hier zum Parque Ohiggins in drei Stunden und das sind genau 12.4 km. Meine Gastmutter schaute mich danach ersetzt, erstaunt an und meinte, dass sie jetzt wach sei, weil sie es einfach nicht glauben konnte.
Ich wäre auch noch weiter gegangen, aber ich hatte mich mit meiner Familie nach über drei Monaten zum Skypen verabredet. Wir sprachen drei Stunden miteinander und ich fand es wirklich schön mit ihnen zu reden, einfach wieder zu necken, Witze zu machen und einfach "ICH" zu sein.
Am Samstag machten wir eine Strandtour!
Mit Freunden von ihr begangen wir dann also in Cartagena, liefen nach San Sebastian, von dort kurz nach Las Cruces, wo wir nur kurz blieben, Punta Tralca (soooo schön, aber leider blieben wir aufgrund der Suche nach Essen nur recht kurz) und dann schließlich Algarobbo <3
Ich liebe einfach den Strand!!!







Am Sonntagmorgen skypte ich nochmal mit meiner Familie, da alle zusammen waren, aber leider war das Internet dort nicht sehr gut, daher konnten nur sie mich sehen, aber ich sie nicht. Danach ging ich dann mit Emely, einer ATS aus den USA auf den Cerro San Cristobal und genossen die tolle Aussicht (auch wenn an diesem Tag viel Smog war).
Es war noch nichts osterliches gewesen, ich sah keine Ostereier und nichts, aber als ich wiederkam lag auf meinem Bett eine Papptüte in Form einer Karotte und dadrin war ein Armband und ein paar Ohrringe und dazu ne Packung Chips. Voll süß von Carol und hat mich mega gefreut <3

Komischerweise war dieser Tag wie jeder normale und noch nichtmal so richtig Feiertag. Hier ist der Freitag wesentlich wichtiger....
Das war mein nicht wirklich dagewesenes Ostern und morgen muss ich schon wieder zur Schule und alle in DE haben frei.

LG Caro

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen